Zurück

dr Zbigniew Pinkalski

Senior Associate,

Cracow
zbigniew.pinkalski@traple.pl

Er spezialisiert sich auf das Immaterialgüterrecht, das Medienrecht, das Pharmarecht wie auch auf das Sportrecht und das Wettbewerbsrecht, unter besonderer Berücksichtigung des rechtlichen Schutzes von Informationen und Know-how. Er berät Geschäftskunden und Kultureinrichtungen. Er vertritt Mandanten – einschließlich führender Unternehmen aus der Pharma-, Telekommunikations-, IT-, Chemie- und Kosmetikbranche – vor Gericht; er hat u.a. Fälle vor dem Obersten Gerichtshof (SN) gewonnen.

Experte des festen Komitees des Expertenrates am Polnischer Rat für Nahrungsergänzungsmittel und Nährpräparate (KRSiO) und Schiedsrichter am Disziplinargericht für Nahrungsergänzungsmittelwerbung, das von KRSiO, Polfarmed, Pasmi und Suplementy Polska errichtet wurde. Mitglied der Kommission für Geschäftsordnung und Recht des Fußballverbands Kleinpolen (MZPN). Preisträger von „Rising Stars – prawnicy liderzy jutra” (Rising Stars – Juristen, die Leader von morgen), einer von Gazeta Prawna durchgeführten Abstimmung (Edition von 2016, 5. Platz im Ranking).

Referent in Schulungen, auf Seminaren und Konferenzen, die mit den o.g. Fachgebieten verbunden sind. Dozent des Aufbaustudiums „E-Marketing”, das von der Łazarski-Hochschule veranstaltet wird. Autor von Gutachten zu Gesetzesentwürfen für das Zentrum für Forschung, Studien und Gesetzgebung des Nationalrats der Rechtsanwälte. Autor der Monografie „Prawna ochrona formatów telewizyjnych” (Rechtsschutz der Fernsehformate) (ausgezeichnet mit dem Preis des Nationalrates für Rundfunk und Fernsehen [KRRiT] für das beste Buch über den Markt der elektronischen Medien) und zahlreicher Publikationen sowohl in der Branchenpresse, Blogosphäre als auch in renommierten wissenschaftlichen Zeitschriften, u.a. zum Thema Geschäftsgeheimnis, Know-how-Schutz, Ambush Marketing, Umfang des Urheberrechtsschutzes, Lizenzen, Markenmanagement, Vermarktungs- und Werberecht sowie Presserecht.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lehrstuhls für Immaterialgüterrecht der Fakultät für Recht und Verwaltung der Jagiellonen-Universität. Absolvent der Fakultät für Recht und Verwaltung der Jagiellonen-Universität. Doktor der Rechtswissenschaft – seine Dissertation, die mit dem Preis des Ministers für Kultur und nationales Erbe ausgezeichnet wurde, hat er 2014 an der Jagiellonen-Universität verteidigt. Er erteilt auch Unterricht im Rahmen des Pro bono-Zyklus Juristische Bildung, der von der Bezirksrechtsanwaltskammer (OIRP) Krakau veranstaltet wird.

Er spricht fließend Englisch.

Weiterlesen